Teilkaskoversicherung

Die Teilkaskoversicherung als Ergänzung zur KFZ-Haftpflichtversicherung

Bei der Teilkaskoversicherung handelt es sich um eine Versicherung, die gewisse Leistungen, über die Leistungen der KFZ-Haftpflichtversicherung hinaus, abdeckt. Je nach Versicherungsvertrag können somit beispielsweise folgende Schäden mit einer Teilkaskoversicherung abgedeckt werden:

• Schäden durch Brand oder Explosion
• Diebstahl und Raub
• Hagel, Sturm, Überschwemmung, Blitzschlag

Nicht eingeschlossen sind in den meisten Fällen Schäden, die auf ein, von Naturgewalten verursachtes, Verhalten des Fahrers zurückzuführen sind. Um einen Schaden durch Naturgewalten geltend zu machen, verlangen die meisten Versicherungsunternehmen einen Nachweis des örtlichen Wetteramts.

• Wildschaden

Wildschäden werden nur dann von der Teilkaskoversicherung übernommen, wenn das Fahrzeug in Bewegung war. Zudem wird in der Regel nur der Schaden von Haarwild übernommen. So wurde ein Schadensfall durch den Zusammenstoß mit einem Rentier beispielsweise kürzlich von einer Versicherung abgelehnt. Grund: Rentiere gehören laut Bundesjagdgesetz nicht zum Haarwild.

• Glasbruch
• Schmorschäden, d.h. Schäden durch Kurzschluss
• Marderbisse und deren Folgeschäden

Schäden die von der jeweiligen Teilkaskoversicherung abgedeckt werden

TeilkaskoversicherungWelche Schäden am Ende von der jeweiligen Teilkaskoversicherung abgedeckt werden, ist im Leistungskatalog ersichtlich. Manche Versicherungsgesellschaften erweitern die Leistungen bei Wildschäden beispielsweise auf Ziegen, Schafe, Kühe und Pferde. Auch Wirbeltiere oder Vögel sind nicht selten im Leistungskatalog angeführt. Den umfassendsten Schutz bieten natürlich Versicherungen, die Wildschäden mit dem Zusatz „alle Tiere“ definiert haben.

Die Berechnung der Tarife für Teilkaskoversicherungen ist je nach Versicherungsgesellschaft unterschiedlich gestaltet. Die Typenklassen-Einstufung spielt jedoch immer eine große Rolle. Die Schadenfreiheitsklasse wird, im Gegensatz zur Vollkaskoversicherung, nicht berücksichtigt. Dafür werden noch Merkmale, wie etwa die Typklasse, die Regionalklasse, die jährliche Kilometerleistung, das Alter des Fahrzeugs und das Alter des Fahrers bzw. des Versicherungsnehmers für die Tarifberechnung herangezogen.

Durch die Festlegung einer Selbstbeteiligung kann der Tarif gesenkt werden. Die Selbstbeteiligung regelt den Selbstbehalt, den der Versicherte im Schadensfall selbst bezahlen muss.

Vergleichen Sie die aktuellen Teilkaskoversicherungsangebote mit unserem kostenlosen und anonymen Onlinerechner! Nehmen Sie sich 5 Minuten und verschaffen Sie sich einen Überblick mit dem Transporterversicherung Vergleich über den aktuellen Versicherungsmarkt. Wechseln Sie zur Versicherung Ihrer Wahl und sparen Sie ab sofort bares Geld!